Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der

Praxis für Physiotherapie Schneider Therapie®

 

Auf diesen Seiten möchte ich Ihnen mein Team und meine Praxis vorstellen.

Wir erweitern ständig unser Angebot und stecken unsere Energie
in effektive und effiziente Behandlungsmethoden zur:

  • Prävention und
  • Linderung

      Ihrer Beschwerden und Bedürfnisse.

 


 

Ärzte lehnen immer mehr Folgeverordnungen ab ... 

 

„Sehr geehrter Patient, sehr geehrte Patientin,
aufgrund Ihrer derzeitigen bestehenden Problematik und den bis dato erreichten Behandlungsfortschritten wäre aus therapeutischer Sicht ein Folgerezept für die weitere Therapie notwendig.“ 

So ist es auch in unserer Praxis, in der Regel ist es mit 6 Behandlungen nicht getan. 

Sollte Ihr Arzt dies aus „Budgetgründen“ ablehnen, möchte ich Ihnen hiermit den Hintergrund für diese Ablehnung kurz darlegen:
„Für das Vertragsjahr 2018 wird festgelegt, dass eine signifikante Verbesserung vorliegt, wenn je Betriebsstätte, die Verordnungskosten je Fall um 3,5% gegenüber dem Vorjahr gesenkt wurden....“. „..Es werden alle Heilmittelverordnungen aller im Vertragsjahr in der Betriebsstätte tätigen Ärzte zugrunde gelegt. Eine Bereinigung um Verordnungen mit Praxisbesonderheiten oder Langfristgenehmigungen erfolgt nicht...“. (entnommen aus Heilmittelzielvereinbarung gemäß § 84 Abs.1 SGB V für das Jahr 2018; §2 auf Seite 2 vom 17.11.2017).

Praktisch bedeutet das, dass die Ärzte mit diesem Schreiben genötigt werden, 3,5 % weniger zu verordnen als im Jahr 2017 – Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie sind gleichermaßen davon betroffen.

Regresse bedeuten, dass Ihr Arzt – falls er mehr verschreibt als im oberen Text erwähnt – die Kosten der verschriebenen Therapien aus eigener Tasche zahlen muss.
Diese Entscheidung – erwirkt von einigen Krankenkassen aus Niedersachsen – ist die Antwort auf die Erhöhung des Betrags, den wir Physiotherapeuten seit einigen Monaten erhalten haben: es handelt sich hierbei um ungefähr 1 Euro pro Behandlung. 

Durch die Androhung von Regresszahlungen und die dadurch bewirkte Zurückhaltung der Ärzte Rezepte zu verschreiben, obwohl dies nötig wäre, versuchen die Krankenkassen diese Erhöhung auf anderer Seite wieder einzusparen. Auf Kosten der Gesundheit Ihrer Beitragszahler und trotz Rücklagen in Rekordhöhe. 

Gegenwärtig gibt es deshalb die Aktionen

#ohnemeinenphysiotherapeuten und #therapeutenamlimit sowie die dazugehörigen Internetseiten www.ohne-physios.de und www.therapeuten-am-limit.de sowie eine Petition, damit die Gesellschaft auf uns aufmerksam wird und sich endlich etwas dreht! Wir kämpfen in diesen Tagen dafür, dass Sie als Patient auch weiterhin versorgt werden. 
Daher helfen Sie mit- für Ihre Rechte, für Ihre Gesundheit – 

Teilen Sie auf Ihren Facebook-Seiten die Petition, schicken Sie die unten genannten Links via Whatsapp, Facebook Messenger, Instagram und Twitter an Ihre Freunde und Bekannten.

https://www.change.org/p/bundesministerium-für-gesundheit-v…

Anbei noch 2 links für weitere Informationen:

https://www.youtube.com/watch?v=n2b3Tbs0y7k&feature=youtu.be

https://vereinte-therapeuten.de