Dorn & Breuß Methode

Die Dorn-Therapie ist eine einfache und äußerst wirkungsvolle Methode zur Regulierung von Wirbelsäulen- und Gelenkproblemen. Oftmals sind Dorn-Therapeuten mit ihrer Erfahrung die letzte Hilfe für geplagte und ratlose Menschen, die für die Schulmedizin als austherapiert gelten, um Ihnen wieder Lebensqualität und Mobilität für die Bewältigung des Alltags zurückzugeben. Wirbelfehlstellungen werden gezielt vom Behandler erkannt und beseitigt. Für den Patienten ist diese Methode risikofrei. Sehnen und Bänder werden nicht gedehnt und große Blutgefäße im Halswirbelbereich können nicht geschädigt werden. Selbst bei akuten Bandscheibenvorfällen mit neurologischen Ausfällen besteht eine Heilungsmöglichkeit mit der Dorn-Methode. Zusätzlich zur Dorn-Methode stellt die Breußmassage eine hervorragende Ergänzung dar.
Ablauf: Die Therapie beginnt mit der Breußmassage um die Wirbelsäule und das umliegende Gewebe optimal zu erwärmen und entspannen. Als Vorbereitung für das darauffolgende Einrichten der Wirbelsäule nach der Methode Dorn. Betrachtet wird auch immer eine eventuell bestehende Beinlängendifferenz, die dann vom Patienten selber durch Anleitung des Therapeuten korrigiert wird. Die Beinlängenkorrektur erfolgt durch das Beheben einer Subluxation der Hüftkugel in der Hüftpfanne und muss in aller Regel lange und täglich vom Patienten durchgeführt werden um ein anhaltendes Ergebnis zu erreichen. 

Dauer: ca. 60 Minuten